DCIM117GOPRO

Flitterwochen-Tipp Mallorca: geheime Ecken und traumhafte Locations

Traumhafte Flitterwochen müssen nicht immer in die Ferne gehen, denn das Schöne liegt oft so nah! Wir haben ein paar herrlich entspannte Tage auf Mallorca verbracht und ich muss sagen: einige Ecken sind wirklich sehr „Honeymoon“-würdig. Nach nicht mal zwei Stunden Flug ist man bereits im kleinen Insel-Paradies angekommen.

Wir haben unseren kleinen Trip in Palma gestartet. Palma ist eine wunderschöne Stadt und hat ein ganz besonderes charmantes Flair, wie ich finde. Und ist es nicht wunderbar, mit dem frisch Vermählten Arm in Arm durch die romantischen Gassen zu schlendern, sich an der einen Ecke frische Tapas zu gönnen und an der anderen ein kühles Eis? Also ich war hellauf begeistert. In Palma selber gibt es auch Einiges zu sehen: von der bekannten Kathedrale La Seu, über verschiedene Museen und natürlich zahlreiche entzückende Boutiquen oder man lässt sich einfach nur treiben.

In Palma haben wir im nagelneuen NAKAR-Hotel mitten in der Innenstadt gewohnt. Super zentrale Lage, alles ganz zackig zu Fuß zu erreichen. Runter zum Hafen und ans Meer benötigt man ein bisschen mehr als 10 Minuten. Das Design-Hotel ist super stylisch eingerichtet und sehr hell gehalten. Man fühlt sich gleich wohl, wenn man die kleine Lobby betritt. Die Zimmer sind hochwertig ausgestattet und haben fast alle ein offenes Bad, was ich persönlich ziemlich cool finde. Wir hatten eine Suite mit kleinem Balkon und haben uns super wohl gefühlt. Das Highlight des Hotels ist aber das Rooftop mit grandiosem Ausblick über ganz Palma bis vor ans Meer. Dort kann man sich auf den Liegen gemütlich entspannen, leckere Cocktails zu sich nehmen, oder Bahnen im Infinity Pool mit Blick über die Dächer von Palma ziehen. Echt ein Traum!

IMG_9566

DCIM117GOPRO

IMG_9593 (1)

IMG_9670

Auch abends ist die Kulisse nicht zu verachten. Gefrühstückt wird im hoteleigenen Restaurant CUIT, von wo aus man ebenfalls den tollen Ausblick genießen kann. Für uns war es auf jeden Fall das perfekte Hotel, um die Stadt zu erkunden und gleichzeitig aber auch zu relaxen.

IMG_9075

Am Meer gibt es auch richtig tolle Locations, wie z.B. den Purobeach Club oder das Portixol Hotel & Restaurant. Perfekt für einen Lunch in chilliger Atmosphäre. Die Küste kann man natürlich auch prima mit dem Fahrrad erkunden. In Palma gibt es zahlreiche Verleihstationen. Macht auch richtig Laune!

IMG_9551

IMG_9659

Einen Mittag sind wir nach Port de Soller im Norden der Insel gefahren. Von Palma aus benötigt man ca. 45 Minuten dort hin. Es fährt auch eine alte Holzeisenbahn direkt von Palma nach Port de Soller. Hat auch seinen Charme und ist für Romantiker genau das Richtige. Wir haben uns für den kompletten Aufenthalt einen kleinen Mietwagen ab Flughafen gebucht. Definitiv die beste Art, um die Insel zu erkunden, wie ich finde. Port de Soller ist recht klein und liegt in einer Art Bucht. Richtig süß. Am Hafen gibt es zahlreiche Restaurants und Eiscafés, um eine kleine Pause einzulegen.

image2

DCIM116GOPRO

Auch hier habe ich einen super Tipp für euch: zum Lunch oder auch zum Dinner hoch in das Jumeirah Port Soller Hotel. Von dort hat man einen atemberaubenden Ausblick, da es auf einen Felsen gebaut ist. Das Hotel selber ist natürlich auch der Knaller, für eine Übernachtung muss man allerdings ganz schön tief in die Tasche greifen. Wir haben uns eine frische Paella zu Mittag gegönnt, die direkt am Tisch aus der Pfanne serviert wird. Urlaubsfeeling pur!

IMG_9584

IMG_9589

Palma selber bietet wahnsinnig viele tolle Restaurants und Tapas Bars, man möchte am liebsten an jeder Ecke Halt machen. Für unseren letzten Abend in der Stadt reservierten wir einen Tisch im recht neuen Restaurant Mar de Nudos direkt am Hafen. Tolle Location, da man gleichzeitig auch noch auf die Kathedrale schaut. Das Essen war super lecker, der Service richtig gut und das Ambiente macht den Rest. Wer hier nichts essen mag, kann auch bei ein paar kühlen Drinks den Sonnenuntergang genießen. Für uns der perfekte Ort für einen gelungenen „Palma-Abschluss“.

IMG_9662

IMG_9665

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück ging es für uns dann weiter Richtung Süden nahe des bekannten Strandes Es Trenc. Dort haben wir drei traumhafte Tage im Fontsanta Hotel Thermal Spa & Wellness verbracht. Sobald man angekommen ist und das Tor aufgeht, hat man wirklich das Gefühl, im Paradies angekommen zu sein. Das „Adults only“ Hotel ist eine absolute Ruhe-Oase und der perfekte Ort, um Zeit zu zweit zu genießen. Das Hotel liegt ca. 5 km vom Strand entfernt. Den braucht man allerdings gar nicht, da die Anlage einfach sooo toll ist! Es ist alles im mallorquinischen Stil gehalten und sehr hell und weitläufig. Das Hotel verfügt über zwei Outdoor-Pools mit super bequemen Betten, drei separat gelegenen Outdoor-Jacuzzis sowie einem Thermal-Spa, welches Wasser aus einer unterirdischen Quelle nutzt – einmalig auf den Balearen. Wer hier nicht entspannen kann, ist selbst schuld!

IMG_9763

IMG_9151

image3

IMG_9709

IMG_9762 (1)

DCIM118GOPRO

IMG_9682

Die Zimmer befinden sich entweder im Haupthaus oder in den kleinen umliegenden Bunglows. Allesamt hell gehalten und sehr ansprechend. Das Frühstück ist eine Kombination aus Buffet und à la carte und lässt keine Wünsche offen. Wer möchte kann auch abends im Hotel essen. Tolles Ambiente, man isst quasi inmitten der Natur und die komplette Anlage ist traumhaft romantisch beleuchtet.

IMG_9726 (1)

IMG_9688

Das gesamte Personal ist super aufmerksam und zuvorkommend – wir haben uns die ganze Zeit über rundum wohl gefühlt und ich würde gleich am liebsten wieder  hin!

Hier noch ein paar Tipps für die Umgebung:

Es Trenc Strand

Wie gesagt ist der Es Trenc Strand nicht weit entfernt. Ein kleiner Ausflug dort hin lohnt sich in jedem Fall, da das Wasser ein bisschen an die Karibik erinnert.

DCIM117GOPRO

Flor de Sal

Auf dem Weg an den Es Trenc Strand kommt man am Abbauwerk des bekannten Salzes „Flor de Sal“ vorbei. Hier kann man sich im kleinen Shop ein wunderbares Mitbringsel für zu Hause kaufen und kann so das Urlaubsgefühl auch daheim noch etwas verlängern. Schnuckeliges Lädchen, ich war ganz entzückt.

IMG_9728

Santanyi

Die kleine Stadt, ca. 20 Minuten mit dem Auto vom Hotel entfernt, hat ganz viel Charme. Kleine Gässchen, reizende Boutiquen und richtig süße Restaurants, wie z.B. das Sa Botiga direkt am Marktplatz. Auf dem Weg dahin fährt man außerdem durch Ses Salines, auch ganz schnuckelig.

DCIM117GOPRO

Restaurant Es Pinaret

Ein absolutes Must-Do, wenn man in dieser Ecke ist: Abendessen im Es Pinaret in Ses Salines. Das Restaurant ist etwas versteckt in einem kleinen Pinienwald, aber ohne Reservierung hat man keine Chance auf einen Tisch. Das Essen wird frisch am Outdoor-Grill zubereitet, die Karte wechselt regelmäßig. Wir haben super lecker gegessen und das Ambiente ist einfach nur traumhaft, vor allem, wenn es langsam dunkel wird und alle Lichterketten und Kerzen angehen. Love is in the air…

IMG_9232

Ihr seht, die Insel hat viel zu bieten und wir haben während unseres Urlaubs nur einen kleinen Teil davon gesehen. Also an alle, die für die Flitterwochen nicht so lange fliegen möchten: ab nach Mallorca! Eignet sich auch ideal als Mini-Moon direkt nach der Hochzeit, wenn ihr eure „großen“ Flitterwochen erst etwas später plant. Habt ihr Lieblingsecken auf Mallorca, die ihr für Honeymooner empfehlen könnt?

IMG_9759

 

my LOVELY WEDDING – Der Online-Hochzeitsplaner mit Herz. Jetzt kostenlos anmelden und gleich mit der Planung deiner Traumhochzeit starten. Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Ihr seid Hochzeitsdienstleister und möchtet euch und eure Leistungen auf dem my LOVELY WEDDING Marktplatz präsentieren? Dann findet ihr hier alle wichtigen Infos und Pakete zur Dienstleister-Partnerschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *